Stimmen zum Saisonauftakt!

brunosaisonauftaktDie gesamte TSV-Familie ist überzeugt, einen guten Saisonstart hinzulegen…

„Ich bin mit dem neuen Kader zufrieden und wir haben damit in den letzten Wochen bestimmt erstklassig gearbeitet. Die Vienna haben wir, soweit es möglich war, bestens analysiert und beobachtet. Ich bin überzeugt, dass wir uns im Laufe der Meisterschaft noch steigern können, weil der gesamte Trainerstab bei jedem Training bemüht ist, nicht nur die Harmonie und das Zusammenspiel in der Mannschaft zu festigen, sondern auch die körperliche Verfassung in einen Bestzustand zu bringen. Vorerst gilt das Hauptaugenmerk aber dem Meisterschaftsstart und da werden wir alles daran setzen, um positiv in die Meisterschaft zu starten“, ist Trainer Bruno Friesenbichler überzeugt.

„Wir waren von den Namen her auch in den letzten Jahren oft stark besetzt. Heuer ist es aber gelungen, durchwegs super Typen mit hohen fußballerischen Qualitäten zu holen, die sich dem Team und eben dem Teamgeist voll unterordnen. Deshalb sind wir nach drei Wochen schon ein kompaktes Team und ich bin sicher, dass wir mit diesem Team und diesem Teamgeist sehr weit kommen können“, sagt Kapitän Jürgen Rindler.

Obmann Franz Grandits ist von einem guten Start überzeugt: „Wir sind so gut drauf, dass wir bereits jetzt etwas erreichen können und wir werden im Laufe der Meisterschaft bestimmt immer stärker werden“.

Co-Trainer Christian Ilzer sieht in der Mannschaft hohes Potential: „Wir haben in allen Teamformationen eine gute Mischung zwischen alt und jung, groß und klein, kreativ und geradlining usw., deshalb bin ich überzeugt, dass wir auf Sicht ein starkes Team formen werden. Dass das in drei Wochen nicht alles klappen kann ist klar. Für den Meisterschaftsstart sind wir aber ganz bestimmt gerüstet“.

 „Trotz eines großen Umbruches ist es gelungen, bereits nach kurzer Zeit ein homogenes Team zu formen. Hundertprozentig ist das zwar noch nicht, für den Start sind wir aber bestimmt gut gerüstet und es wird von Tag zu Tag besser“, strahlt Routinier Günter Friesenbichler Optimismus aus.

„Die Vorbereitungsphase ist sehr harmonisch abgelaufen, die Trainer konnten in Ruhe arbeiten und die neuen Spieler sind bereit, sich dem Team unterzuordnen. Das lässt erwarten, dass wir das Geld bestimmt gut angelegt haben und die Besucher im Hartberger Stadion viel Positives erwarten dürfen“, ist Kassier Franz Rindler überzeugt.

Klubsekretär Kurt Riedl ist davon überzeugt, dass man mit einem Punktegewinn in die Meisterschaft startet: „Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass wir gut starten, denn die Harmonie in der Mannschaft wurde mit jedem Training und jedem Spiel besser“.

 

Die Stimmen wurden eingeholt von Josef Summerer.