Derby zum Auftakt – die neue Ära beginnt in Graz!

DaSturm Graz Logo kleins erste Bundesliga-Spiel der Vereinsgeschichte ist das Steiermark-Duell gegen Sturm Graz…

Spielinfos: Was für eine Geschichte, was für ein Märchen. Noch vor 14 Monaten spielte unser TSV Prolactal Hartberg in der Regionalliga-Mitte, jetzt steht das erste Bundesliga-Spiel der Vereinsgeschichte unmittelbar bevor. Und es ist nicht irgend ein Spiel. Erstmals seit mehr als 6 Jahren findet in der obersten Spielklasse wieder ein Steirer-Derby statt. Damals traf Kapfenberg auf den SK Sturm Graz. Diesmal, am Samstag den 28.07.2018 um 17 Uhr wird es unsere Mannschaft sein, die die Nummer 1 des Landes herausfordert. Das Spiel gegen den amtierenden Cupsieger und Vizemeister wird in der 16.300 Zuschauer fassenden Merkur-Arena ausgetragen. Etwa 10.000 Tickets sind insgesamt bereits verkauft. Eine großartige Stimmung und eine einzigartige Atmosphäre sind garantiert. Die „Schwoazen“ werden in den neuen Heim-Trikots komplett in schwarz auflaufen. Rasswalder, Tadic und Co. tragen die orangen Auswärtstrikots. Schiedsrichter ist, wie es sich für ein Derby gehört, mit Rene Eisner ebenfalls ein Steirer. Er wird unterstützt von Robert Steinacher und Gerald Bauernfeind. Vierter Offizieller ist Thomas Fröhlacher. Auch der Wetterbericht ist positiv, 27 Grad und Sonnenschein werden zu Spielbeginn erwartet.


Teamnews: Unser TSV Prolactal Hartberg hat die erste Cup-Runde überstanden und damit die erste Pflichtaufgabe der neuen Saison gemeistert. Über die Favoritenrolle im Derby braucht man eigentlich kein Wort verlieren. Sturm der haushohe Favorit, wir der Underdog. Aber gerade die letzte Saison hat gezeigt, dass man mit einem guten Kollektiv, mit Kampfgeist und dem Glauben an sich selbst viel erreichen kann. Auch vor einem Jahr gingen die Blau-Weißen als Außenseiter, für viele sogar als Abstiegskandidat, in die Saison und am Ende wurde man Vizemeister und ließ Favoriten wie Wr.Neustadt und Ried hinter sich. Natürlich ist die Aufgabe eine Klasse höher nochmal um ein Stück schwieriger, dennoch wird alles daran gesetzt, das ganz große Ziel, den Klassenerhalt zu schaffen. Viele Veränderungen gab es in der Sommerpase. Verdiente Spieler haben den Verein verlassen, neue, hungrige Spieler wurde verpflichtet. Auch für unser neues Trainerteam wird das Spiel in der Landeshauptstadt etwas besonderes, denn sowohl Trainer Markus Schopp als auch sein „Co“ Jürgen Säumel waren jahrelang Publikumslieblinge in Graz und kennen das Stadion und den Verein in und auswendig. Beide kann man als Sturm-Legenden bezeichnen. Doch 90 Minuten lang liegt der volle Fokus auf den TSV. Auch im aktuellen Kader gibt es Spieler mit Sturm-Vergangenheit. Unsere #8 Christoph Kröpfl kommt aus der Jugend der Grazer und trug insgesamt 49 Mal das Sturm-Trikot. Zudem wurden mit Ivan Ljubic und Sebastian Mann zwei talentierte Spieler aus Graz geliehen. Die Vorbereitung auf dieses Spiel verlief gut, die Mannschaft hat unter der Woche gut trainiert und noch ein Testspiel erfolgreich abgeschlossen. Während im Cup noch einige Spieler angeschlagen fehlten, kann Markus Schopp diesmal aus dem Vollen schöpfen. Rajko Rep ist in dieser Woche in das Mannschaftstraining zurückgekehrt.


Gegnerinfos: Der Sportklub Sturm Graz wurde am 1. Mai 1909 im Grazer Augarten gegründet und ist der erfolgreichste Verein der Steiermark. 3 Meistertitel, 6 Vizemeistertitel und 5 Cupsiege sowie der Gruppensieg in der UEFA Champions League machten die „Schwoazen“ über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Im Schnitt pilgern mehr als 10.000 Fans zu jedem Heimspiel und die stimmungsvolle „Nordkurve“ macht jedes Spiel zu einem Erlebnis. Erst in der letzten Saison war man mit Vizemeistertitel und Cupsieg äußerst erfolgreich. Aber wie auch unser Verein schmerzlich erfahren musste, konnte auch Sturm trotz dieser unglaublich erfolgreichen Spielzeit wichtige Leistungsträger nicht halten und war gezwungen den Kader umzubauen. Mit Jeggo, Röcher, Potzmann, Edomwonyi und Alar verließen gleich fünf Stammspieler und Leistungsträger das Team von Cheftrainer Heiko Vogel. Der SK Sturm ist mit gemischten Gefühlen in die bisherige Saison gestartet. Die Mannschaft rund um Kapitän Spendlhofer gewann im Cup ungefährdet 2:0 gegen den burgenländischen Vertreter Siegendorf und musste dann im Rahmen der Champions League Qualifikation eine bittere 0:2 Niederlage gegen Ajax Amsterdam einstecken.


Statistik: In Pflichtspielen bekam es unsere Mannschaft bisher erst 3x mit den Schwarz-Weißen zu tun. Alle Spiele wurden im Rahmen des ÖFB Cups ausgetragen. Neben zwei Niederlagen (1984 und 2015) konnte unser TSV im Jahr 2012 bereits einmal gegen Sturm gewinnen. Damals siegte man im Rahmen des ÖFB Cup Viertelfinals auswärts in Graz mit 4:2 nach Verlängerung. Dieser Sieg beim damals amtierenden österreichischen Meister war bis vor kurzem der größte Erfolg der Vereinsgeschichte. Tore scheinen in diesem Duell garantiert zu sein, denn in den bisherigen drei Aufeinandertreffen fielen 17 Treffer. In den bisherigen Aufeinandertreffen war somit immer die Auswärtsmannschaft erfolgreich.


Übertragungen: Für alle die nicht im Stadion dabei sein können, wird das Derby ab 16 Uhr Live auf Sky Sport Austria HD in der Konferenz sowie auf Sky Sport 8 HD als Einzelspiel übertragen. Über Facebook und Twitter werden wir euch auf den Vereinseigenen Kanälen ebenfalls während dem Spiel auf dem Laufenden halten. ORF1 zeigt um 19:20 Uhr eine ausführliche Zusammenfassung.


Fanfahrt/Tickets: Für alle TSV-Fans die sich kurzfristig entschließen unser Team zu unterstützen, wird es am Samstag an der Gäste-Kasse (Eingang Sektor 27) noch ausreichend Tickets geben. Die offiziellen Fanbusse sind bereits ausgebucht. Liebe TSV-Fans, unterstützt unsere Mannschaft vor Ort in Graz, sorgen wir gemeinsam für eine echte Derby-Stimmung und feiern wir im Stadion den Start in eine neue Ära für den Verein, für die Stadt, für die Region.


Facts:

– Der SK Puntigamer Sturm Graz und der TSV Prolactal Hartberg duellieren sich zum 4. Mal seit Gründung der Bundesliga. Die 3 Duelle zuvor gab es allesamt im Uniqa-ÖFB-Cup und die Grazer trafen dabei immer mehrfach.

– Bei diesem Duell ging bisher immer das Auswärtsteam als Sieger vom Platz – 2-mal der SK Puntigamer Sturm Graz und 1-mal der TSV Prolactal Hartberg nach Verlängerung.

– Der SK Puntigamer Sturm Graz ist seit 3 Auftaktspielen, wenn diese Heimspiele waren, in der Tipico Bundesliga ungeschlagen (2015/16, 2016/17 und 2017/18).

– Der SK Puntigamer Sturm Graz traf 2017/18 in der Tipico Bundesliga 35-mal in der 1. Hälfte – am häufigsten. Der TSV Prolactal Hartberg kassierte 2017/18 in der 2. Liga nur 12 Gegentore vor der Pause – als 1. Team seit 2010/11 so wenige.

– Der TSV Prolactal Hartberg erzielte 2017/18 in der 2. Liga 16 Kopfballtore – die meisten. Der SK Puntigamer Sturm Graz kassierte 2017/18 in der Tipico Bundesliga 10 Gegentore per Kopf – kein Team mehr.


#STUHTB #tipicoBL #steirerderby #losgehts #nevergiveup
Sturm Hartberg Stadion 01

Sturm Hartberg Vorschau 01

STUHTB Linkbild 2018

Fotos | Gepa Pictures | TSV Hartberg