Tabellenführung ausgebaut – 2:0 gegen St. Florian!

dariotadic jubelEin Blau-Weißer Jubeltag in mehrfacher Hinsicht…

Eine erfreuliche Nachricht gab’s schon vor dem Spiel gegen die Sängerknaben. Die Österreichische Fußball-Bundesliga erteilte unserem TSV Prolactal Hartberg die Lizenz für 2017/18 in 1. Instanz. Auch im Spiel gegen St. Florian ließ der erste Jubel nicht lange auf sich warten. Foul an Kröpfl im Strafraum, Dario Tadic übernahm die Verantwortung und verwandelte den Elfmeter souverän zum frühen Führungstreffer (‚3). Nach rund zehn Minuten gab’s auch die erste hochkarätige Möglichkeit für die Gäste. Schlechtes Stellungsspiel der Abwehr bei einem langen Ball. Der St. Florian-Angreifer stürmte alleine aufs Hartberger Tor zu, doch Rene Swete hielt den Kasten mit einem starken Reflex sauber. Einen großen „Sitzer“ vergab auch Dario Tadic nach einer schönen Kombination über die linke Angriffsseite nach Pass von Sigi Rasswalder, der zuvor ebenfalls mit einem Schuss scheiterte. In der 24. Minute die zweite starke Möglichkeit der Gäste. Frühwirth kam am langen Eck frei zum Kopfball – drüber, damit war das Pulver der Gäste aber verschossen. Im Gegenzug flatterte ein Gremsl-Schuss knapp am Tor vorbei. Zudem scheiterten in Durchgang Eins noch Roko Mislov mit einem Kopfball (’36) und Daniel Gremsl ebenfalls per Kopf (’45) nach einer schönen Rasswalder/Kröpfl-Co-Produktion. Eine muntere erste Hälfte auf nassem Terrain, sehr unterhaltsame 45 Minuten mit oftmals tollen Kombinationen des TSV. Dreh- und Angelpunkt im Hartberger Offensivspiel waren meist die schnellen, flinken Beine von Christoph Kröpfl und der Offensivdrang von Kapitän Sigi Rasswalder.

Nach der Pause stand die TSV-Defensive besser als in der ersten Hälfte und ließ nichts mehr zu. Auf der Gegenseite hatte Jürgen Heil mit einem Schuss (’56) und per Kopf (’68) nach Ilic-Flanke zwei Möglichkeiten. Die (Vor-)Entscheidung fiel in der 66. Minute: Salentinig mit dem Zug auf’s Tor, wurde im Strafraum von hinten „gesäbelt“, klare Sache Elfmeter! Wieder trat TSV-Bomber Dario Tadic an und war im Duell vom Punkt gegen Tormann Schützeneder zum zweiten Mal Sieger – 2:0. Die Freistoß-Rakete des 22-fachen Saisontorschützen des TSV in der 75. Minute ging hauchdünn am Kasten vorbei. In der Nachspielzeit hatten unsere Blau-Weißen das vierte 3:0 in Folge am Fuß. Jürgen Heil lief alleine aufs Tor, mit ihm drei Teamkollegen und nur ein Gegenspieler. Die 4 gegen 1 – Situation konnte nicht ausgenützt werden, da sich unser Rackerer im Mittelfeld den Ball vor dem geplanten Abspiel zu weit vorlegte. Schade!

Am Ende kann man auf ein tolles Fußballspiel  zurückblicken, mit vielen gelungenen Offensivaktionen auf Seiten des TSV. Ein schöner und wichtiger Tag für den gesamten Verein. Die Tabellenführung wurde ausgebaut, die Tabellenspitze in der Rückrunde erklommen, das Saison-Pickerl für einen mögilchen Aufstieg ist in der Tasche und mit dem fünften Sieg en Suite kommt die Mannschaft von Trainerteam Uwe Hölzl und Philipp Semlic dem großen Saisonziel Meistertitel und Aufstieg einen Schritt näher…


Die Interviews mit Thomas Rotter, Dario Tadic und Trainer Philipp Semlic nach dem Spiel gibt’s wie gewohnt im YouTube-Channel TSV-TV: Interviews #HTBSTF


TSV Prolactal Hartberg 2:0 (1:0) Union St. Florian

Profertil Arena Hartberg, 750 Zuseher, SR Leitner (Kärnten)
Tore: Tadic (3./Elfer, 66./Elfer)
Gelbe Karten: Rasswalder bzw. keine

TSV Line-up: Swete – Salentinig, Rotter, Gollner, Rasswalder (Ilic/56.) – Heil, Siegl, Mislov, Kröpfl (Lembäcker/83.) – Tadic, Gremsl (Zink/63.). Trainer Uwe Hölzl/Philipp Semlic 


  HTBSTF Endstand