„The best of the rest“ – schweres Auswärtsspiel beim LASK!

Am Samstag spielt unser TSV beim Tabellenzweiten und möchte an die „Mini-Auswärtsserie“ gegen die Linzer anknüpfen.


Spielinfos: Die Kinder öffnen am Samstag das erste Türchen im Adventkalender, in der Tipico Bundesliga wird bereits das drittletzte Fenster im Kalenderjahr 2018 geöffnet. Unser TSV Prolactal Hartberg gastiert in der 16. Runde beim LASK. Gespielt wird am Samstag, 1. Dezember 2018 um 17 Uhr in der TGW-Arena in Pasching. Der Tabellenzweite aus Oberösterreich (29 Punkte) empfängt den Liga-6. (21 Punkte). Schiedsrichter der Begegnung ist der Niederösterreicher Markus Hameter. An den Linien wird er unterstützt von Michael Nemetz und Maximilian Weiß. Vierter Offizieller ist Alan Kijas. Hameter musste beim Hinspiel in die Presche springen, nachdem SR Weinberger ein K.O.-Schuss abbekam. Die Heimelf spielt im schwarz-weiß gestreiften Trikot, der Torhüter in rot. Unsere Mannschaft streift die royalblaue Wäsch‘ über, René Swete spielt in grün. Die aktuelle Wettervorhersage verspricht einen frostigen Fußballsamstag. 1 Grad Celsius zur Ankickzeit.


Teamnews: Nach den unglaublichen sechs Siegen in Serie gab es zuletzt wieder eine Niederlage. Gegen Salzburg setzte es in der heimischen Profertil Arena ein 0:4. Aus der verdienten Niederlage konnte unsere Mannschaft einiges lernen und analysieren, um es im nächsten Spiel, gegen den LASK, besser zu machen. René Swete bewahrte seine Vorderleute mit starken Paraden vor weiteren Gegentreffern und weist nach wie vor die mit Abstand meisten „Saves“ der Liga auf. Personell bleibt die Siuation unverändert. Michael Huber kann noch nicht mitwirken und Youba Diarra befindet sich nach der Kreuzband-OP am Weg der Besserung und beginnt in Kürze mit dem Reha-Programm. Unsere Blau-Weißen sind motiviert und möchten die letzten drei Spiele des Kalenderjahres so erfolgreich wie möglich bestreiten, noch einmal alles rausholen, um eine gute Ausgangsposition für das heiße Frühjahr zu schaffen. Vor allem Rajko Rep brennt auf die Partie. Der 28-jährige Offensivspieler absolvierte 52 Spiele für den LASK. Auch unser Kapitän Sigi Rasswalder spiele vor zehn Jahren für die Linzer.


Gegnerinfos: Der Lask ist in dieser Saison quasi „the best of the rest“. Hinter dem überlegenen Tabellenführer aus Salzburg, mausert sich der Linzer Athletik Sportklub als zweitbestes Team der Liga heraus. Von einigen werden die Linzer aufgrund der Spielidee und Spielanlage auch als „Salzburg-Light“ bezeichnet. Aktuell liegt die Glasner-Truppe auf Rang zwei. 8 Siege, 5 Unentschieden und nur 2 Niederlage ergeben satte 29 Punkte. Trotzdem beträgt der Rückstand auf Salzburg zwölf Zähler. Bester Torschütze ist Joao Victor mit fünf Treffern. Wesentliche Puzzleteile in der Erfolgsmannschaft sind auch zwei Ex-Hartberger. Dominik Frieser und Reinhold Ranftl spielen tragende Rollen bei den Oberösterreichern. Ein weiterer Trumph ist die erfahrene Defensive. 13 Gegentreffer in 15 Spielen (nur St. Pölten bekam weniger Gegentore). Mit Thomas Goiginger haben die Schwarz-Weißen den zweitbesten Scorer der Liga. Der LASK hat eine homogene, spielerisch und kämpferisch starke Mannschaft und geht als klarer Favorit in die Samstag-Partie. Zudem sind sie zuhause noch ohne Niederlage. Seit sechs Runden sind die Linzer ohne Niederlage, davon drei Siege. Zuletzt das 5:1 in der TGW-Arena gegen die Admira und der Auswärtssieg bei Rapid (1:0). Ein starker Gegner, aber unsere Jungs werden versuchen ein gutes Spiel abzuliefern und dem LASK alles abzuverlangen und im besten Fall Punkte aus dem Linzer Vorort zu entführen.


Statistik: Ein Dutzend Mal trafen unser TSV Prolactal Hartberg und der LASK in Pflichtspielen aufeinander. Ein einziges Mal durften unsere Blau-Weißen über einen „Dreier“ jubeln. In der 29. Runde der Sky Go Erste Liga im April 2015 gewannen Rasswalder, Kröpfl, Faist, Rotter & Co. mit 1:0 in Pasching. Dominik Frieser spielte damals noch für den TSV. In der Saison 2014/2015 blieb man gegen die Schwarz-Weißen aus Oberösterreich ungeschlagen, zuvor trennten sich beide Mannschaften dreimal Unentschieden. Zuvor war nicht viel Kraut gewachsen gegen den LASK. Im bisher einzigen Saisonduell gewann die Glasner-Truppe in Hartberg knapp aber doch mit 1:0 durch einen Ramsebner-Kopfballtreffer. Die „Mini-Auswärtsserie“ beim LASK soll prolongiert werden. Einfach wird es nicht, aber in jedem Spiel ist alles möglich.


Übertragungen: Das Spiel wird ab 16:00 Uhr Live auf Sky Sport Austria HD in der Konferenz sowie auf Sky Sport HD als Einzelspiel übertragen. Über Facebook und Twitter werden wir euch auf den vereinseigenen Kanälen ebenfalls während dem Spiel auf dem Laufenden halten. ORF1 zeigt aufgrund der Herren-Abfahrt in Beaver-Creek/USA erst um 21:55 Uhr eine ausführliche Zusammenfassung.


Tickets/Stadion: Gespielt wird in der 6.009 Zuschauer fassenden TGW-Arena (vormals Waldstadion) in Pasching. Informationen zur Anreise mit PKW und öffentlichen Verkehrsmitteln finden Sie hier: LASK-Anreiseinfos


Facts:

– Der LASK gewann in der Tipico Bundesliga zuletzt am 30. August 2009 ein Heimspiel gegen einen Aufsteiger (4:2 gegen den SC Wiener Neustadt).

– Der LASK kassierte in den ersten 15 Spielen nur 13 Gegentore – nur 1983/84 kassierte der LASK zu diesem Saisonzeitpunkt in der Tipico Bundesliga weniger Gegentore (11).

– Der TSV Prolactal Hartberg erzielte in den letzten 3 Auswärtsspielen mindestens 2 Tore pro Spiel (in Summe 9). Der LASK kassierte erst in einem der 7 Heimspiele dieser Saison der Tipico Bundesliga mehr als ein Gegentor.

– Der LASK ist nach den ersten 7 Heimspielen dieser Saison der Tipico Bundesliga ungeschlagen – wie sonst nur der FC Red Bull Salzburg. Der TSV Prolactal Hartberg gewann als einziges Team die letzten 3 BL-Auswärtsspiele.

– Der LASK wird nach dem 16. Spieltag zum 12. Mal in Serie in den Top 3 der Tabelle platziert sein – erstmals in der 3-Punkte-Ära der Tipico Bundesliga.