Sensationeller 3:1-Auswärtserfolg in Lustenau!

runde29austrialustenau201213thumbBei einer geschlossen starken Mannschaftsleistung glänzte Juvhel Tsoumou mit einem Doppelpack…

In der 29. Runde der „Heute für Morgen“- Erste Liga war unser TSV Lopocasport Hartberg zu Gast bei der Lustenauer Austria. Trainer Paul Gludovatz nahm vier Umstellungen vor und stellte Sandro Foda, Juvhel Tsoumou, Michael Tieber und Daniel Rossmann wieder in die Startformation. In der ersten Viertelstunde war es eine offene Partie, Lustenau versuchte spielerisch zu überzeugen, doch unsere Mannschaft hielt kämpferisch entgegen. Soares hatte mit einem Latten-Schuss die erste Chance für die Hausherren (’11). Zehn Minuten später die Führung für unsere Blau-Weißen! Nach einer schon eigentlich geklärten Ecke, brachte Hopfer das Spielgerät per Kopf zurück in den Strafraum, die Lustenauer Abwehr stand zu hoch – Tsoumou überzuckerte die Situation, schnappte sich den Ball und schob ihn souverän an Kofler vorbei ins lange Eck. Die Lustenauer waren überrascht von unserer Mannschaft und legten einen Gang zu. Fünf Minuten später gelang bei strömenden Regen der rasche Ausgleich. Ein Zwischenbrugger-Abspiel im Strafraum wurde geblockt und landete bei Grabher, der ohne Kompromisse den Ball ins kurze Ecke zum 1:1-Ausgleich haut. Danach zwei weitere Offensivaktionen für unsere Truppe. Tsoumou scheitert nach einem Schuss an Kolfer (’31). Kurz vor der Pause eine schöne Kombination von Schicker und Tieber. Letzterer mit der Hereingabe auf Rossmann, der es volley versuchte, aber die Kugel nur „rasierte“. Eine sehr ansehnliche und unterhaltsame Parite in der ersten Spielhälfte.

Die zweite Hälfte begann eher zaghaft. In der 53. Minute überspielte Tsoumou mit einem traumhaften Fersler-Trick Patocka. Seinen Stangelpass übernahm Schicker, der das Tor nur knapp verfehlte. Danach passierte das, was man sich aufgrund der bisherigen Frühjahrssaison nur erträumen ließ. Ein Doppelschlag binnen 120 Sekunden! Soares mit einem kapitalen Schnitzer, der auffällige Daniel Rossmann witterte die Gefahr, schnappte sich das Leder und schob Kofler eiskalt ein Gurkerl zur 2:1-Führung (’55). Die Lustenauer noch geschockt vom Gegentor, zappelte der Ball schon wieder im Netz. Tieber startete links durch, bediente Tsoumou, der zum 3:1 für den TSV abschloss. Schöne Kombination der Gludovatz-Elf. Hartberg hatte die Partie voll im Griff. In der 73. Minute die nächste Chance für unsere Elf. Nach einem Schicker-Kopfball verfehlte ein Goller-Kopfball das Tor nur knapp. In der 80. Minute ein seltener Angriff der Hausherren. Nach Stückler-Vorarbeiter kam Zwischenbrugger völlig frei zum Kopfball. Doch Rindler verhinderte mit einer Glanzparade den Anschlusstreffer.

Das war’s! Mit einer sehr starken Leistung, aggressiv und leidenschaftlich gekämpft, viele Chancen herausgespielt und völlig verdient mit 3:1 den ersten vollen Erfolg im Frühjahr eingefahren! In den ersten acht Spielen im Frühjahr traf man nur dreimal ins Schwarze. In der neunten Begegnung gelang das in 90 Minuten! Somit bauten wir den Vorsprung auf BW Linz auf 10 Punkte aus und der Rückstand auf Horn beträgt nur noch ein Pünktlichen. Nächste Woche geht es auswärts auf der Hohen Warte gegen die Vienna!


Hier klicken für mehr Details


{gallery}runde29austrialustenau201213{/gallery}