UPDATE Coronavirus – Aktuelle Informationen

Alle Infos und Maßnahmen zum Coronavirus (COVID-19)


UPDATE 12.05. – 11:15 Uhr:
Grünes Licht für Wiederaufnahme

Die Regierung gab am Dienstag grünes Licht für die Wiederaufnahme der unterbrochenen Meisterschaft der tipico Bundesliga. Ab Freitag dürfen die Teams unter strengen Sicherheitsmaßnahmen wieder als Mannschaft trainieren, ein paar Wochen danach soll die Liga mit Geisterspielen fortgesetzt werden. Wann genau der Spielbetrieb wieder aufgenommen wird, wird in der Klubkonferenz der Bundesliga entschieden.


UPDATE 07.05 – 18:30 Uhr:

Update nach der heutigen Klubkonferenz und Hauptversammlung

In der heutigen außerordentlichen Hauptversammlung der Österreichischen Fußball-Bundesliga fassten die Klubs der Tipico Bundesliga und der HPYBET 2. Liga in Form einer Videokonferenz folgende Beschlüsse:

Lizenzierungsverfahren

Die finanziellen Kriterien für das Lizenz- und Zulassungsverfahren 2020/21 wurden – analog zu den Vorgaben der UEFA auf europäischer Ebene – ausgesetzt. Das heißt, die finanzielle Leistungsfähigkeit wird für die Erteilung der Lizenzen für die kommende Saison nicht bewertet, die weiteren rechtlichen, sportlichen und infrastrukturellen Kriterien bleiben unverändert.

Darüber hinaus wurden die zeitlichen Abläufe und Fristen des Verfahrens erstreckt. Das erstinstanzliche Urteil wird bis 15. Mai erwartet.

Da die Klubs in der aktuellen Krise unverschuldet in eine finanzielle Notlage geraten können, kann der betroffene Klub im Falle eines Sanierungsverfahrens auch in der darauffolgenden Saison in seiner aktuellen Spielklasse verbleiben und muss nicht automatisch absteigen. Bisher wurde in diesem Fall ein Klub am Saisonende unabhängig von der Punktezahl an das Tabellenende gereiht und musste absteigen.

Aus Gründen der sportlichen Fairness treten stattdessen folgende Sanktionen und wirtschaftliche Auflagen im Falle eines Sanierungsverfahrens in Kraft:

  • 6 Punkte Abzug in der folgenden Saison.
  • Keine entgeltlichen Transfers für die Kampfmannschaft in den zwei folgenden Transferfenstern – ablösefreie Spieler können verpflichtet werden.
  • Obergrenze für Personalkosten in den folgenden zwei Saisonen. Diese wird gemäß den jeweiligen sportlichen Personalkosten der Saison 2019/20 festgelegt.
  • Keine Teilnahme an einem UEFA-Bewerb in der folgenden Saison.
  • Kein Aufstieg von der HPYBET 2. Liga in die Tipico Bundesliga in der aktuellen Saison.
  • Jeder Verstoß gegen eine dieser Auflagen kann mit einem weiteren Abzug von jeweils bis zu 3 Punkten in der laufenden Saison sanktioniert werden.

Anträge auf Aufstockung der Tipico Bundesliga

Der von SV Guntamatic Ried und SK Austria Klagenfurt gemeinsam eingebrachte Antrag zur Aufstockung der Tipico Bundesliga von 12 auf 14 Klubs fand keine Zustimmung in Form einer 2/3-Mehrheit und wurde damit abgelehnt.

Expertengruppe zwischen Regierung und Politik

Im Vorfeld der BL-Sitzungen fand am Vormittag unter Leitung von Gesundheitsminister Rudolf Anschober ein Gesprächstermin von Vertretern des Sport- und Gesundheitsministeriums, des ÖFB und der Bundesliga statt.

Dabei ist ein konstruktiver Arbeitsprozess entstanden mit dem Ziel, eine gemeinsame Lösung zu finden. In einer Expertengruppe werden weitere Details des Bundesliga-Konzepts verhandelt, um spätestens nächste Woche ein Ergebnis zu haben. (c) Aussendung ÖFBL


UPDATE 04.05. – 19:00 Uhr:

TSV-Schutzmasken ausverkauft

Wir danken für das große Interesse an den Schutzmasken.


UPDATE 30.04. – 20:00 Uhr:

Ergebnisse nach Termin mit Sport- und Gesundheitsministerium

Die Österreichische Fußball-Bundesliga hat dem Sportministerium vergangene Woche ein detailliertes Konzept zur Wiederaufnahme des Trainings- und Spielbetriebs übermittelt. Dieses wurde heute Nachmittag bei einem gemeinsamen Termin von Vertretern von Bundesliga, Sport- und Gesundheitsministerium besprochen. In der nachlautenden Presseinformation informiert die ÖFBL über die Ergebnisse:

Das vorgelegte Konzept wurde dabei grundsätzlich als gut durchdacht bewertet. Im Laufe des Termins wurden dazu vom Gesundheitsministerium insbesondere folgende Punkte festgehalten:

– Ein volles Mannschaftstraining für die Teams der Tipico Bundesliga und SC Austria Lustenau ist frühestens mit der nächsten Verordnung des Gesundheitsministers am 15.05.2020 denkbar. Für die Klubs der Tipico Bundesliga und den Cupfinalisten SC Austria Lustenau ist aktuell Kleingruppentraining erlaubt.

– Das Training für die HPYBET 2. Liga wird ab 15.05.2020 unter Maßgabe der in der Verordnung definierten Rahmenbedingungen möglich sein.

– Test-Pooling (gemeinsames Auswerten mehrerer Testpersonen) kann für die Teststrategie berücksichtigt werden, wobei max. 5 Personen in einer Gruppe zusammengefasst werden dürfen. Dies senkt die Kosten.

– Hinsichtlich der Quarantänemaßnahmen wurde festgehalten, dass positiv getestete Personen und deren Kontaktpersonen in Quarantäne müssen.

– Die Bundesliga soll das aktuelle Konzept auf Basis der heute angesprochenen Informationen überarbeiten und bis spätestens Ende nächster Woche erneut übermitteln, um eine Aufnahme der angedachten Maßnahmen in der nächsten Verordnung des Gesundheitsministeriums (15.05.2020) zu ermöglichen.

Bundesliga-Vorstandsvorsitzender Christian Ebenbauer: „Mit den Ergebnissen des heutigen Termins ist eine sportliche Beendigung der Saison 2019/20 schwieriger geworden. Damit ist jedenfalls klar, dass ein Saisonende bis 30.06. nicht möglich ist. Die zusätzlichen Herausforderungen, die sich heute ergeben haben und alle weiteren Schritte werden wir nun mit unseren Klubs besprechen, um im Laufe der kommenden Woche das überarbeitete Konzept abermals übermitteln zu können.“


UPDATE 29.04. – 19:15 Uhr:

ÖFB stimmt möglicher Saisonverlängerung zu

Das ÖFB-Präsidium hat in seiner heutigen Sitzung dem Antrag der Österreichischen Fußball-Bundesliga insofern stattgegeben, dass die Bundesliga ermächtigt wird, aufgrund der Corona-Pandemie die Meisterschaft der Tipico Bundesliga in der Saison 2019/20 für den Fall der Notwendigkeit über den 30.06.2020 hinaus bis zum 31.07.2020 fortzusetzen. Der Antrag wurde auf Basis des Beschlusses in der Klubkonferenz der Tipico Bundesliga gestellt.


UPDATE 24.04. – 17:30 Uhr:

Konzept für Trainings- und Meisterschaftsbetrieb beschlossen und an Ministerium übermittelt

Die Klubs der Tipico Bundesliga haben in der Klubkonferenz das ausgearbeitete Konzept für einen Trainings- und Meisterschaftsbetrieb beschlossen. Dieses wurde dem Sportministerium übermittelt, um in Abstimmung mit den zuständigen Behörden schnellstmöglich Gewissheit zu haben, unter welchen Bedingungen ein Trainings- und Meisterschaftsbetrieb möglich ist.

Das Konzept umfasst drei wesentliche Bereiche:

– Medizin: Ziel ist, das Risiko von Übertragungen über ein engmaschiges Testschema mit PCR-Tests zu minimieren. Diese Tests zeigen, ob ein Spieler aktuell mit Corona-Virus infiziert ist. Wesentlicher Bestandteil des Konzepts ist die Möglichkeit, im Falle eines positiven Tests nur den betroffenen Akteur zu isolieren.

– Sport: Aktuell gibt es eine behördliche Genehmigung für Kleingruppentraining, das seit Anfang dieser Woche stattfindet. Für Mannschaftstraining und Spielbetrieb sind behördliche Genehmigungen noch ausständig. Zum aktuellen Zeitpunkt muss die Saison 2019/20 bis 30.06 abgeschlossen sein. Sofern dieser Zeitpunkt nach hinten geschoben wird, wird der Rahmenterminplan unter Berücksichtigung sämtlicher Herausforderungen wie bspw. der Spielerverträge evaluiert.

– Organisation: In Punkto Organisation von Spielen ohne Zuschauer beruht das Konzept auf drei Gruppen.

Gruppe Rot umfasst Spieler und alle Personen, die direkt Kontakt mit ihnen haben wie Trainer, Betreuer, Schiedsrichter. Diese Personen sollen regelmäßigen Testungen in kurzen Abständen unterzogen werden.

Die Gruppe Orange bewegt sich im Stadioninnenraum und besteht unter anderem aus TV-Produktion, Organisation und teilweise Medienvertretern. Hier wird auf Abstand zur Roten Gruppe sowie allgemein gültige Maßnahmen wie Handhygiene oder das Tragens des Nasen-Mund-Schutz gesetzt.

Die Gruppe Gelb befindet sich im Tribünenbereich. Sie umfasst Vertreter aus Medien und Organisation. Auch hier wird auf Nasen-Mund-Schutz und Abstand halten gesetzt sowie auf die räumliche Trennung zu den anderen Gruppen.

In Summe sollen bei Spielen ohne Publikum maximal 200 Personen im Stadion sowie 40 weitere Personen (bspw. Ordner) im Außenbereich tätig sein.

 

Dieses Konzept wurde dem Sportministerium übermittelt, das in weiterer Folge mitteilen muss, unter welchen Auflagen eine Wiederaufnahme des Mannschaftstrainings und des Spielbetriebs möglich sind.

Darüber hinaus wurden Bundesliga-intern einige Rahmenbedingungen für eine mögliche Wiederaufnahme des Spielbetriebs beschlossen:

– Die Testergebnisse der Akteure müssen am Spieltag bis spätestens 10 Uhr bekannt sein.

– Die „Bundesland-Regel“ für die Schiedsrichterbesetzung soll zur Einschränkung von notwendigen Reisen ausgesetzt werden.

– Es soll ein Kader von insgesamt 30 Mann pro Klub definiert werden.

– Für die Durchführung eines Spiels ist eine Mindest-Kadergröße pro Spiel von 14 Feldspielern und 2 Tormännern notwendig.

Bundesliga-Vorstandsvorsitzender Christian Ebenbauer: „Die heutigen Sitzungen haben gezeigt, wie umfangreich die Herausforderungen sind, die es auf dem Weg zur Wiederaufnahme des Trainings- und Spielbetriebs zu meistern gilt. Dabei spielen finanzielle, sportliche, medizinische und organisatorische Herausforderungen eine Rolle. Mit dem fertigen Konzept haben wir einen großen Teil unserer Arbeit erledigt. Nun ist die Politik am Zug, uns mitzuteilen unter welchen Möglichkeiten eine Wiederaufnahme der Tipico Bundesliga möglich ist.“ – im Rahmen der Aussendung.


UPDATE 22.04. – 09:30 Uhr:

Trainingsstart in Kleingruppen – Alle Corona-Tests negativ

Am heutigen Mittwoch nimmt unser TSV Prolactal Hartberg den Trainingsbetrieb in Kleingruppen wieder auf. Alle am Montag durchgeführten PCR-Tests der Spieler bzw. Betreuer/Trainer sind negativ.

Wichtige Infos für Medien und Fans: Alle Trainingseinheiten werden unter Ausschluss der Öffentlichkeit durchgeführt. Das Betreten der Trainingsplätze ist für sämtliche nicht zur Mannschaft gehörenden Personen durch einen Erlass der Bundesregierung verboten!


UPDATE 16.04. – 14:00 Uhr:

Schutzmasken wieder verfügbar

Nachdem die erste Lieferung der TSV Schutzmasken schnell ausverkauft war, ist ab sofort ein neues Kontingent an Masken verfügbar. Diese können bei Norbert Riegler bestellt werden. Alle Infos dazu hier: #TSV-Masken


UPDATE 15.04. – 18:30 Uhr:

Abbruch und Annulierung im Amateurfußball

Das ÖFB-Präsidium hat in seiner heutigen Videokonferenz entschieden, die derzeit ausgesetzten Bewerbe im Bereich des Amateurfußballs abzubrechen. Das bedeutet, dass alle Ligen von der Regionalliga abwärts annuliert werden. Somit gibt es in keinem dieser Bewerbe einen Auf- oder Absteiger, alle bisher in dieser Saison ausgetragene Spiele werden nicht gewertet. Eine ordnungsgemäße Durchführung ist aufgrund der behördlichen Beschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie nicht möglich.

Somit ist für unsere Amateurmannschaft FSC Hochegger Dächer Eggendorf Hartberg Amateure die Saison 2019/20 in der Oberliga Süd-Ost zu Ende.

Betroffen sind alle Bewerbe im Frauen- und Nachwuchsfußball, sowie sämtliche Bewerbe der Männer mit Ausnahme der Bundesliga, der zweiten Liga und dem ÖFB Cup Finale. Alle Infos dazu gibt es auf der #ÖFB-Webseite.

Wie es mit den Bewerben der Tipico Bundesliga weitergeht, wird die Liga in den kommenden Tagen bekanntgeben. Dazu findet am Donnerstag 16.4. eine Klubkonferenz statt.


UPDATE 10.04. – 13:00 Uhr:

Lizenz Entscheidungen vertagt

Die Österreichische Fußball-Bundesliga informiert über die Fristen des diesjährigen Lizenzverfahrens

Ursprünglich sollten am kommenden Dienstag, 14. April die erstinstanzlichen Urteile des Lizenz- und Zulassungsverfahrens für die Saison 2020/21 zugestellt und kommuniziert werden. 31 Lizenz- bzw. Zulassungsanträge wurden bis Dienstag, 3. März eingebracht. Darunter natürlich auch der Lizenzantrag des TSV Prolactal Hartberg für die Tipico Bundesliga.

„Analog zur Empfehlung und Vorgehensweise der UEFA-Klublizenzierung lässt auch die Österreichische Fußball-Bundesliga die Ereignisse und Auswirkungen rund um die COVID-19-Pandemie in das nationale Lizenz- und Zulassungsverfahren einfließen. Diesbezüglich ist sowohl mit zeitlichen als auch mit inhaltlichen Änderungen zu rechnen, weshalb am 14. April keine erstinstanzlichen Urteile beschlossen werden. Weitere Informationen dazu folgen nach der Klubkonferenz am Donnerstag, 16.04.“, so der Wortlaut der Aussendung.


UPDATE 26.03. – 19:00 Uhr:

Der TSV Prolactal Hartberg geht in Kurzarbeit!

Alle Informationen dazu, sowie eine Stellungnahme von Geschäftsführer Erich Korherr findet man hier: #TSV-Kurzarbeit


UPDATE 18.03. – 14:30 Uhr:

Ligapause bis Anfang Mai verlängert

„Die Tipico Bundesliga reagiert auf die gestrige UEFA-Entscheidung, die Europameisterschaft zu verschieben und verlängert ihre Saison bis Ende Juni. Das wurde heute bei einer Videokonferenz der Bundesliga-Klubs beschlossen. Die Verlängerung der Saison in den Juni hinein gibt nun auch die Möglichkeit, die Saison solange wie möglich – bis Anfang Mai – zu unterbrechen.“ heißt es in der offiziellen Aussendung der Bundesliga

Das gesamte Statement sowie eine Stellungnahme von Bundesligavorstand Christian Ebenbauer findet ihr hier: #Bundesligapause

Markus Schopp zur aktuellen Lage: „Wir haben aktuell kein Mannschaftstraining an sich, versuchen aber individuell mit jedem Spieler die Heimprogramme abzuarbeiten. Auch wir im Trainerteam versuchen die Zeit sinnvoll zu nützen. Wir versuchen uns zu orientieren, was war in den letzten Wochen, was kann bzw. wird uns erwarten. Wir wollen einfach für die „Stunde X“ gut vorbereitet sein, wo es dann heißt ‚ihr könnt wieder loslegen‘. Wir haben alle Ambitionen und Ziele. Es gibt nun eine Möglichkeit, die Meisterschaft auf regulärem Weg fertig zu spielen. Dieses Szenario wäre natürlich am Fairsten. Alle anderen Varianten sind immer zu diskutieren.“


UPDATE 15.03. – 11:00 Uhr:

Trainingsbetrieb eingestellt, Geschäftsstelle geschlossen

Aufgrund der neuesten Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus wird der Trainingsbetrieb bei der Kampfmannschaft des TSV Prolactal Hartberg bis zumindest inklusive Mittwoch eingestellt. Die Lage wird am Donnerstag neu bewertet. Bis dortin werden auf jeden Fall die Konferenzen der UEFA und Bundesliga abgewartet, die Situation beobachtet und die behördlichen Vorgaben genau eingehalten. Die Amateur- und Nachwuchsmannschaften pausieren bis auf Wiederruf.

Die Geschäftsstelle ist ebenso bis auf Weiteres geschlossen. Für Auskünfte stehen aber Geschäftsführer und Obmann Erich Korherr, die Mitarbeiter Kurt Riedl und Norbert Riegler sowie Pressesprecher Roland Puchas gerne zur Verfügung.

Wichtig ist, dass sich alle an die Vorgaben der Behörden und Bundesregierung strikt halten. Wir müssen alle gemeinsam an einem Strang ziehen und Ruhe bewahren. Bleibt’s gsund!


UPDATE 13.03. – 19:00 Uhr:

Bundesliga Klubkonferenz verschoben

Aufgrund der neuesten Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus und zum gesundheitlichen Schutz aller Klubmitarbeiter werden die ursprünglich für kommenden Dienstag und Mittwoch angesetzten Klubkonferenzen der Tipico Bundesliga und HPYBET 2. Liga verschoben.

„Mittlerweile gibt es täglich neue Entwicklungen rund um das Thema Coronavirus. Um eine bestmögliche Entscheidungsgrundlage zu haben, ist es deshalb sinnvoll, die Entscheidungen über Spieltermine sowie die weitere Vorgehensweise zu einem späteren Zeitpunkt zu treffen. Aktuell beobachten wir Situation genau und sind weiterhin in engem Kontakt mit Behörden und Klubs.“ hieß es in der Aussendung der Bundesliga.


UPDATE 12.03. – 19:30 Uhr:

Statements Erich Korherr und David Cancola

Obmann und Geschäftsführer Erich Korherr: „Die aktuelle Lage ist natürlich für uns alle nicht sehr gut. Wir müssen gemeinsam lernen mit der Situation und mit dem Virus bestmöglich umzugehen. Wir sind von der Bundesliga sehr gut informiert. Aus aktueller Sicht wird der Trainingsbetrieb in der kommenden Woche normal fortgeführt. Sollte es aber zu Änderungen kommen oder wir von der Regierung neue Vorgaben erhalten, werden diese natürlich von uns sofort umgesetzt. Wir haben die Hygienevorschriften verschärft. Es gibt auch kein Händeschütteln vor und während des Trainings. Die Anzahl der Personen, die sich im Umfeld der Spieler aufhalten wurde reduziert. Weiters haben wir die Spieler gebeten, nicht ins Ausland zu reisen.

Im Moment können wir nicht einschätzen, wann und wie die Meisterschaft fortgesetzt werden kann. Ich hoffe und gehe aktuell davon aus, dass wir in dieser Saison noch Spiele sehen werden. Ein vorzeitiges Ende der Liga wäre für uns extrem bitter. Wir sind erstmals in der Meistergruppe und da möchten wir gerne, gemeinsam mit den Fans, auch diese Spiele gegen die besten Teams des Landes erleben, die wir uns so hart erarbeitet haben. Wir hoffen stark, dass diese stattfinden. Natürlich steht aber die Gesundheit zu jedem Zeitpunkt im Vordergrund.“

TSV-Spieler David Cancola: „Die Nachricht, dass wir vier Wochen kein Spiel haben werden, war zuerst wenig erfreulich. Wir haben uns sehr auf die Meistergruppe gefreut. Aber nach etwas Abstand ist uns natürlich allen völlig klar, dass es hier um wichtige Dinge geht und sehr viel am Spiel steht. Aus meiner Sicht ist es in so einer Situation ganz gut und richtig, vorsichtiger zu sein, auch gerne etwas übervorsichtig, anstatt sich dann Vorwürfe zu machen.

Wir haben uns vorgenommen, aus sportlicher Sicht, mit dem Training weiterzumachen um nicht die Spannung zu verlieren. Aber natürlich hat sich unser Alltag und auch das Trainng dadurch stark verändert. Im Moment können wir nicht viel tun. Wir verlassen uns auf die Menschen, die dafür zuständig sind, dass die richtigen Entscheidungen getroffen werden und ich denke da sind wir in guten Händen.“


UPDATE 12.03. – 17:30 Uhr:

Absage der Testspiele

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen der Situation im Zusammenhang mit COVID19 und aufgrund der Anordnung des ÖFB, dass es bis zum 3. April 2020 auch für sämtliche Freundschaftsspiele (auch für jene Freundschaftsspiele zwischen BL-Klubs) keine Schiedsrichterbesetzungen geben wird, sind alle drei geplanten März-Testspiele des TSV Prolactal Hartberg gegen FK Austria Wien, SV Mattersburg und KSV 1919 abgesagt.

Der Trainingsprozesss in Hartberg läuft vorläufig aber normal weiter. Am Wochenende bekommen die Spieler frei. Alle Trainingseinheiten sind bis auf weiteres unter Ausschluss der Öffentlichkeit.


UPDATE 12.03. – 14:00 Uhr:

Info über die Einstellung des gesamten Spielbetriebs

In Anbetracht der jüngsten Entwicklungen haben der ÖFB und die Landesverbände die Entscheidung getroffen, ihren gesamten Spielbetrieb bis auf weiteres einzustellen.

Betroffen davon sind alle Spiele (Amateure, Akademie, Jugend, Damen) mit Ausnahme jener der Fußball-Bundesliga der Männer sowie der Nationalteams.

„Mit dieser Maßnahme möchte der österreichische Fußball seiner Verantwortung als größter Sport-Fachverband des Landes nachkommen und seinen Beitrag im Sinne der Gesellschaft und der Gesundheit aller Menschen in unserem Land leisten. Wir hoffen, dass wir den Spielbetrieb bald wieder aufnehmen können, aber außergewöhnliche Situationen erfordern außergewöhnliche Maßnahmen“, so ÖFB-Präsident Dr. Leo Windtner.

Da es nunmehr ab 16. März 2020 stufenweise zu Schulschließungen kommt, wird der gesamte Nachwuchsspielbetrieb ab sofort bis auf weiteres ausgesetzt.

Dies gilt für sämtliche Nachwuchsmeisterschaften, sowie für alle über den ÖFB und seine Verbände abgewickelten bzw. besetzten Nachwuchsspiele bis inklusive der Akademie. Dies umfasst alle Turniere und Bewerbe.


UPDATE 11.03. – 19:00 Uhr:

Testspiele

In der Coronavirus bedingten Zwangspause wird der TSV Prolactal Hartberg drei Testspiele unter Ausschluss der Öffentlichkeit absolvieren um im Rhythmus zu bleiben:

Samstag, 14.3.2020, 14:30 Uhr TSV Prolactal Hartberg – FK Austria Wien (Profertil Arena Hartberg)
Samstag, 21.3.2020, 14:30 Uhr TSV Prolactal Hartberg – SV Mattersburg (Profertil Arena Hartberg)
Samstag, 28.3.2020, TSV Prolactal Hartberg – KSV 1919 (Uhrzeit und Spielort offen)
Update: Alle Testspiele wurden bereits wieder abgesagt!


UPDATE 11.03. – 14:00 Uhr:

Statement Erich Korherr

Obmann und Geschäftsführer Erich Korherr zur aktuellen Situation: „Die Verschiebung ist die richtige Entscheidung, denn wir wollen alle Spiele mit Zusehern austragen. Ein Geisterspiel ist immer die absolut allerletzte Option. Daher begrüßen wir die Vorgangsweise der Bundesliga. Wir hoffen, dass alle zehn Spiele in der Meistergruppe mit Fans stattfinden können – wann auch immer. Die Gesundheit steht nun mal an oberster Stelle. Damit die Mannschaft aber im Spielprozess bleibt haben wir kurzfristig drei Testspiele eingeschoben, damit wir uns den letzten Feinschliff für zehn intensive Spiele holen können.“


UPDATE 10.03. 16 Uhr:

Informationen zum Ticketvorverkauf

Das Spiel TSV Prolactal Hartberg gegen FC RB Salzburg, welches ursprünglich für 22. März geplant war, wurde auf Grund des Veranstaltungsverbots für Veranstaltungen mit mehr als 500 Besuchern verschoben. Alle Infos dazu: -> #Spielverschiebung

Der bereits laufende Vorverkauf für dieses Spiel wurde gestoppt. Sobald ein Nachtragstermin feststeht, werden wir euch darüber informieren, wann der Vorverkauf wieder fortgesetzt wird. Bereits gekaufte Tickets behalten selbstverständlich auch für das Nachtragsspiel ihre Gültigkeitet!

Für unsere Heimspiele gegen Sturm Graz (12.4. – 14:30 Uhr) und Rapid Wien (19.4. – 14:30 Uhr) startet der Vorverkauf NICHT wie geplant am Samstag. Ob die Spiele wie geplant stattfinden können und wann der Vorverkauf startet, ist derzeit noch unklar. Hier gilt es, die Entwicklung und die Entscheidungen der nächsten Tage und Wochen abwarten. Die Sicherheit und Gesundheit von Spieler, Funktionäre und Fans steht natürlich an oberster Stelle.


UPDATE 10.03. – 11:00 Uhr:

Spielverschiebung

Das Auswärtsspiel beim LASK (15.03.) und das Heimspiel gegen RB Salzburg (22.03.) werden verschoben!

Die heute verhängte Maßnahme, öffentliche Veranstaltungen mit mehr als 500 Personen bis Anfang April zu untersagen, um der Ausbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken, hat Auswirkungen auf die Bewerbe der Österreichischen Fußball-Bundesliga. Die Spiele der Tipico Bundesliga und der HPYBET 2. Liga werden vorerst ausgesetzt. Dies betrifft in einem ersten Schritt die 23. und 24. Runde der Tipico Bundesliga sowie die 20. und 21. Runde der HPYBET 2. Liga. Über die Nachtragstermine entscheidet die Österreichische Fußball-Bundesliga kommende Woche in einer Klubkonferenz.

Alle Infos dazu: -> #Spielverschiebung