Verpatzter Frühjahrsauftakt – 0:1 Heimniederlage

runde22groedig201112thumbSeit 17. September konnte der TSV zuhause nicht mehr gewinnen, auch diesmal nicht…

Nach 94 Tagen Pause geht’s endlich wieder los! Die „Heute für Morgen“ Erste Liga startet in die so spannende Frühjahrssaison. Ein Dreikampf um den Meistertitel, sowie um den Klassenerhalt steht bevor. Kurt Garger musste im ersten Duell nach der Winterpause auf seine zwei Rechtsverteidiger Andreas Dober und Peter Kozissnik verzichten. Für sie sprang Michael Huber in die Presche. Es war alles angerichtet für einen perfekten Start in die „15 Endspiele“, aber der sollte dem TSV verwehrt bleiben… Kurz vor dem Saisonstart konnte Hartberg zwei Neuigkeiten vermelden: Mit LOPOCASPORT präsentierte man für die nächsten drei Jahre einen Hauptsponsor. Dazu wurde als dritter Neuzugang der linke Verteidiger Vait Ismaili an Board geholt. Aber jetzt zur Auftaktpartie gegen die Grödiger: Vor einer tollen Kulisse, sowie Sturm-Trainer Franco Foda und U21-Teamchef Werner Gregoritsch erwischten die Salzburger den besseren Start. Nach fünf Minuten die erste gefährliche Aktion. Nach einem Krammer-Freistoß an der Strafraumgrenze köpfelt Siller den Ball ins Tor, aber SR Prammer entschied auf Abseits. Glück für die Hausherren. Zwei gefährliche Schüsse von Jukic entschärfte Rindler mit Glanzparaden. Danach wurden die Oststeirer aggressiver und der TSV Lopocasport Hartberg versuchte den Gegner zu beschäftigen und unter Druck zu setzen, was bei der gut stehenden Abwehr der Pfeifenberger-Elf kein leichtes Unterfangen war. Bei einigen guten Kombinationen fehlte der letzte Pass, daher waren Topchancen Mangelware, bis zur 40.Minute! Riesenchance für die Gastgeber. Idealer Eckball von Fucek, Matej Miljatovic schraubt sich hoch und köpft präzise aufs Tor. Andreas Schranz konnte mit einer Glanztat die Hartberger-Führung verhindern. Kurz danach wieder die Hartberger, aber Lukas Mössner köpft den Ball knapp über das Tor. Eine ruppige Partie in der ersten Halbzeit, die vermutlich keinen „Oscar“ verdiente. Grödig erwischte wieder den besseren Start in die zweite Hälfte. Nach einer guten Kombination der Grödiger Vordermannschaft verfehlte der Jukic-Schuss das Tor aber deutlich. Zehn Minuten später kommt Salomon unbedrängt an der Strafraumgrenze zum Schuss. Der Ball springt von der Stange zurück ins Feld. Die Grödiger Führung zeichnete sich ab. In der 69. Minute war es dann so weit: Nach einer eher abgerissenen Lenko-Flanke verloren die Innenverteidiger der Hausherren das Kopfballduell mit Tschernegg, der mit einem „Scherzerl“ den herauseilenden Rindler bezwang. Die Hartberger Defensive schaute beim Gegentor nicht gerade glücklich aus. Danach flachte das Spiel immer mehr ab und Torchancen konnte kein Team mehr herausarbeiten.

Der TSV Lopocasport Hartberg verliert zuhause gegen den SV Scholz Grödig mit 0:1. Die Hartberger hatten nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit in Hälfte zwei wenig zu melden. Hingegen drehten die Grödiger auf und erzielten das entscheidende Tor. Aber schon am kommenden Freitag, gastiert die Austria Lustenau in der Oststeiermark. Chance für Wiedergutmachnung und weitere Punkte im Abstiegskampf.


Hier klicken für mehr Details


{gallery}runde22groedig201112{/gallery}