Viertelfinale! TSV gewinnt Nachtragsspiel in Linz dank Tadic-Hattrick

Der TSV Egger Glas Hartberg gewinnt das Nachtragsspiel bei Blau-Weiß Linz mit 2:3 und steht damit im Uniqa ÖFB Cup Viertelfinale. Dario Tadic erzielte in der ersten Halbzeit einen lupenreinen Hattrick! In der Runde der letzten Acht wartet nun im Februar 2022 ein Duell beim SK Rapid Wien.


Am heutigen Dienstag stand das Achtelfinalspiel unseres TSV Egger Glas Hartberg beim FC Blau-Weiß Linz auf dem Spielplan. Das Duell musste letzte Woche beim Stand von 0:0 abgebrochen und neu ausgetragen werden. Im Vergleich zum Ligaspiel am Sonntag in Altach veränderte Kurt Russ die Startformation auf 7 Positionen. Mit der ersten Chance des Spiels fiel auch gleich der erste Treffer. Kofler setzte mit einem weiten Pass über das halbe Spielfeld Dario Tadic perfekt in Szene und der Stürmer verwertete zum 0:1 (8′). In den darauf folgenden Minuten gab es Halbchancen auf beiden Seiten, doch Zwingendes war nicht dabei. Bis zur 32. Minute. Ein völlig missglückter Rückpass der Linzer, Tadic schaltete schnell, schnappte sich die Kugel und erhöhte mühelos auf 0:2. (32.). Kurz darauf die Vorentscheidung im Spiel. Lema setzte sich auf der rechten Seite durch, brachte den „Stanglpass“ zur Mitte, wo Tadic wartete und den Ball über die Linie drückte. Lupenreiner Hattrick! (35′).

Die ersten Chance der zweiten Halbzeit gehörten den Linzern, zweimal ging der Ball knapp am Tor vorbei, einmal rettete die Stange (52′). Es dauerte bis zur 63. Minute, bis die in rosa spielenden Gäste die erste Chance vorfanden. Doch der Schuss von Schmerböck war kein Problem für Torhüter Gschossmann. 70 Minute waren vorbei, dann setzte Tadic einen Freistoß klar über das Tor. Im Gegenzug der erste Treffer der Hausherren. Maranda steckte auf Surdanovic durch und dieser verkürzte auf 3:1. Dann wurde das Spiel sogar noch einmal spannend. Die Oberösterreicher wollten sich nicht geschlagen geben, zeigten Moral und Plojer sorgte mit einem schönen Treffer für das 2:3. (82′). Kurz vor Schluss eine gute Kontergelegenheit der Hartberger, doch der Blau-Weiß Torhüter behielt im Duell gegen den eingewechselten Lemmerer die Oberhand. Dann war Schluss! Nach 93 Minuten beendete Schiedsrichter Sadikovski das Spiel. Eine gute Halbzeit und ein Hattrick von Dario Tadic reicht dem TSV für den Einzug in das Cup-Viertelfinale. Dort wartet im Februar ein Auswärtsspiel beim SK Rapid Wien. Der goldene Herbst geht weiter, mittlerweile ist der TSV seit 5 Spiele ungeschlagen (3 Siege, 2 Remis). Nun gilt es gut zu regenerieren und am kommenden Samstag (06.11. – 17 Uhr) im wichtigen Liga-Heimspiel vor eigenem Publikum und einer hoffentlich tollen Kulisse wieder alles raushauen. #forzatsv


Stimmen zum Spiel:

Kurt Russ (Hartberg-Trainer): „Im Prinzip geht es im Cup darum, dass man eine Runde weiterkommt, und das haben wir geschafft. Es war unser Ziel, in diesem Bewerb zu überwintern, das wollten wir unbedingt und das haben wir erreicht. Wenn man 3:0 führt, dann sollte man das auch zu Ende spielen. Aber es ist so, dass die Linzer alles versucht haben und sehr viel Risiko genommen haben. Wir haben von dem Risiko nichts geerbt, wenig Konter vorgefunden und das war unser Problem. Ich glaube am Ende sind wir verdient weiter und das ist für uns ganz wichtig. Blau-Weiß hat in der zweiten Halbzeit sehr brav Fußball gespielt und viel Druck gemacht, wir haben da auch Fehler gemacht, die nicht passieren dürfen und die wir auf jeden Fall noch ansprechen werden.“

Dario Tadic (Dreifach-Torschütze): „Es war eine unglaublich gute erste Halbzeit. Das was wir uns vorgenommen haben, haben wir super umgesetzt und wir waren richtig effektiv vorm Tor. Zweite Halbzeit sind wir durch den Anschlusstreffer etwas ins Wanken gekommen, aber die Burschen haben das super verteidigt und wir haben das Ziel eine Runde weiterzukommen erreicht.“


UNIQA ÖFB Cup 2021/22 | Achtelfinale | Dienstag, 02. November 2021

FC Blau-Weiß Linz 2:3 (0:3) TSV Egger Glas Hartberg

Hofmann Personal Stadion, Linz | SR Alain Sadikovski (Wien) | 1.000 Zuseher

Zusammenfassung: Highlights #BWLHTB

Tore:
0:1 Dario Tadic (8′)
0:2 Dario Tadic (32′)
0:3 Dario Tadic (35′)
1:3 Surdanovic (70.)
2:3 Plojer (82.)

Linz: Gschossmann, Strauss, Janeczek (81./Plojer), Maranda, Koch, Pirkl (87./Mitrovic), Brandner, Windhager (70./Eder), Kostic, Seidl, Surdanovic

Hartberg: Sallinger – Schantl, Steinwender, Gollner, Kofler (63./Stec) – Erhardt, Kainz – Schmerböck (63./Horvat), Belakovic, Lema (78./Niemann) – Tadic (c) (85./Lemmerer)

Gelbe Karten: keine bzw. Kofler

Fotos: Gepa Pictures | TSV Hartberg