Vorletzter Akt im Fight um die Top-6! Alles rausholen im „Lieblings-Auswärtsstadion“

Zwei Runden vor Schluss geht der Fight um die Meistergruppe ins heiße Finish, der sonntägige Gegner hat die Meistergruppen-Teilnahme längst fixiert…


Spielinfos: Die Reform (Teilung der Liga nach 22 Runden in zwei Gruppen) sorgt dafür, dass die Tipico Bundesliga aktuell an Spannung nicht zu überbieten ist. Alles dreht sich um den Strich. 2 aus 4 ist die Devise. WAC (5. Platz/30 Pkt.), Hartberg (6./28), Tirol (7./26), Austria Wien (8./25) kämpfen um zwei Plätze für die Meistergruppe. Aus Hartberger Sicht schön, zum dritten Mal in Folge auch am vorletzten Spieltag in diesem Fight mittendrin zu sein! Das letzte Auswärtsspiel im Grunddurchgang führt uns nach Wien-Hütteldorf. Der TSV Prolactal Hartberg trifft auswärts auf den SK Rapid. Spielbeginn am Sonntag, den 14. März 2021 im Allianz Stadion ist um 17 Uhr. Das Schiedsrichterteam steht derzeit noch nicht fest. Die Heimelf spielt traditionell im grün-weißen Outfit, unsere Mannschaft in den orangen Auswärtstrikots mit blauen Hosen. Rene Swete trägt die schwarze Tormannausrüstung. Zur Ankickzeit sind hohe einstellige Plusgrade bei leicht bedecktem Himmel und Wind prognostiziert.


Teamnews: Die Form und die Ergebnisse stimmen. Dank 4 Siegen aus den letzten fünf Spielen katapultierten sich Swete & Co. zurück ins Rennen um die zweite Meistergruppenteilnahme in Folge, was sich auch in der Rückrundentabelle widerspiegelt. Platz 3! Noch ist nichts entschieden, unsere Jungs müssen für das Erreichen des oberen Play-offs sicher noch Punkte einfahren, das Schöne daran, wir haben es selbst in der Hand und sind nicht auf die Leistungen anderer Klubs angewiesen. So gilt es auch alles andere auszublenden und sich nur auf die eigene Leistung zu fokussieren. Damit am Sonntag Zählbares aus der Bundeshauptstadt mitgenommen werden kann, bedarf es natürlich einer Glanzleistung, die aber in der Vergangenheit schon mehrmals unter Beweis gestellt wurde. Dass unsere Blau-Weißen in Hütteldorf noch kein Liga-Spiel verloren haben, gibt der Mannschaft auch viel Selbstvertrauen, dass aufgrund der seit eineinhalb Monaten anhaltenden Serie sowieso groß ist. Am Sonntag geht’s gegen jenen Klub, gegen den Tadic & Co. die meisten Bundesliga-Treffer erzielten (18). Eine konzentrierte und mutige Leistung wird sicher Teil des Matchplans von Trainer Markus Schopp sein, der personell aus dem Vollen schöpfen kann. Tore erzielte der TSV im Saisonvergleich bislang sehr wenige.  Rajko Rep, Manfred Gollner und Christian Klem sind vorbelastet (4 Gelbe) und droht bei der nächsten gelben Karte ein Spiel Sperre.


Gegnerinfos: Der SK Rapid ist nach wie vor erster Verfolger von Meister und Tabellenführer Salzburg. Zuletzt gab’s einen Dämpfer für die Hütteldorfer. Als besseres Team musste man sich im Derby gegen die Austria mit einem 0:0 begnügen und verschenkte zwei Punkte. Im Finish hatte der Rekordmeister sogar noch einen Aluminium-Treffer zu verbuchen. Die Kühbauer-Truppe gewann 2021 alle Heimspiele und liegt in der Heimtabelle ebenfalls auf Platz zwei (10 Heimspiele, nur eine einzige Niederlage). Diese Heimserie wollen unsere Hartberger natürlich brechen. Dafür muss auch der gefährlichste Offensivmann „kalt gestellt“ werden. Ercan Kara. 10 Tore hat der 25-Jährige schon auf der Habenseite. Zudem feuerte er die bislang meisten Torschüsse ab und wurde so oft wie kein anderer Spieler gefoult. Eine Bestätigung seiner Qualität. Doch bei Rapid haben alle Qualität. Stellvertretend dafür Fountas, Knasmüllner, Demir und Ljubicic um nur ein paar Akteure zu nennen, die den Unterschied ausmachen können. Rapid ist natürlich der klare Favorit am Sonntag, doch auch für unseren TSV Hartberg ist alles möglich. Rapid spielt in der 22. Runde gegen die WSG Tirol, dem aktuell schärfsten Konkurrenten des TSV um Platz sechs. Die Wiener sind somit auch ein wenig das „Züglein an der Waage“.


Statistik: Hartberg gegen Rapid steht für Spektakel! 10 Spiele, 46 Tore. Beide Duelle im ÖFB Cup entschied Rapid für sich, doch in der Bundesliga hat der TSV Hartberg gegen den Rekordmeister eine ausgeglichene Bilanz. 3 Siege, 3 Unentschieden und 3 Niederlagen. 18:18 Tore! Ausgeglichenheit auf den Punkt gebracht. In diesen neun Bundesliga-Duellen gab es nur einen Heimsieg, eingefahren vom TSV Hartberg im ersten Duell, das unvergessliche Hartberger-Märchen (3:0). Der Toreschnitt ist in den bisherigen drei Geisterspielen doch gesunken (nur noch 2 Tore pro Spiel). Der Sonntag verspricht also Spannung…


Übertragungen: Das Spiel wird ab 16:00 Uhr Live auf Sky Sport Austria HD in der Konferenz sowie auf Sky Sport HD als Einzelspiel übertragen. Über Facebook und Twitter werden wir euch auf den vereinseigenen Kanälen ebenfalls während dem Spiel auf dem Laufenden halten. ORF1 zeigt um 19:05 Uhr eine ausführliche Zusammenfassung.


Stadion/Tickets: Das Spiel findet in der 28.000 Zuschauer fassenden Allianz Stadion in Wien-Hütteldorf statt. Nach wie vor sind auf Grund der Regierungsverordnungen keine Zuschauer zugelassen und das Spiel muss vor leeren Rängen ausgetragen werden. Liebe TSV-Fans: Bitte unterstützt unser Team von zu Hause aus und feuert die Jungs von zu Hause aus, vor den TV-Schirmen an!  FORZA TSV!


Facts:

– Der TSV Prolactal Hartberg spielte 9-mal in der Tipico Bundesliga gegen den SK Rapid Wien. In diesen 9 Spielen ging nur einmal das Heimteam als Sieger vom Platz – Hartberg im 1. Duell am 20. Oktober 2018 mit 3:0.

– Der TSV Prolactal Hartberg erzielte in der Tipico Bundesliga gegen den SK Rapid Wien 18 Tore – so viele wie gegen kein anderes BL-Team.

– Der TSV Prolactal Hartberg verlor in der Tipico Bundesliga kein einziges seiner 4 Auswärtsspiele beim SK Rapid Wien – Hartbergs längste derartige Serie.

– Der SK Rapid Wien gewann im Kalenderjahr 2021 jedes der 4 Heimspiele in der Tipico Bundesliga – wie sonst nur der FC Red Bull Salzburg.

– Dietmar Kühbauer saß bei allen 9 Spielen des SK Rapid Wien gegen den TSV Prolactal Hartberg auf der Hütteldorfer Trainerbank. Bei Hartberg trifft dies ebenso auf Markus Schopp zu.

 

#scrhtb #forzatsv #nevergiveup