Vorschau auf die Europacup-Premiere gegen PIAST Gliwice

Besondere Reise, besondere Momente für den TSV Prolactal Hartberg – HARTBERG GOES EUROPE!


Spielinfos: Es fühlt sich noch immer wie in einem Märchen an. Regionalliga-Meister 2017, Zweiter in der Zweiten Liga 2018 und damit verbunden der Aufstieg in die Tipico Bundesliga, 2019 Klassenerhalt in der letzten Runde, 2020 erstmalige Teilnahme an der Meistergruppe und der 5. Endplatz und das ligainterne Europa League-Play-off gegen die große Wiener Austria. Der 15. Juli 2020 war eine weitere Sternstunde für den TSV Hartberg. Denn mit dem souveränen Sieg gegen die Veilchen aus Wien-Favoriten qualifizierte sich der TSV im 75. Jahr des Klubs erstmals für einen internationalen Bewerb.

In der zweiten Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League 2020/2021 trifft der TSV Prolactal Hartberg auswärts in Polen auf GKS Piast Gliwice. Gespielt wird im etwas mehr als 500 Kilometer entfernten Stadion Miejski Gliwice. Im 10.037 Zuseher fassenden Schmuckstück wird es aufgrund der Coronakrise „geistern“. Zuseher sind keine erlaubt. Ankick am Donnerstag, 17. September 2020 ist zur „Prime-Time“ um 20:00 Uhr. Schiedsrichter der Begegnung ist Erik Lambrechts aus Belgien. Er wird an den Linien von Rien Vanyzere und Jo de Weirdt unterstützt. Vierter Offizieller ist Nathan Verboomen. Unsere Mannschaft wird in den neuen orange-weiß-orangen Auswärtsdressen auflaufen. Kapitän und Tormann Rene Swete trägt neongrün-grau-neongrün. Das Wetter prognostiziert eine leichte Abkühlung für den Spieltag. Tagsüber 17 Grad, zur Ankickzeit werden sich die Temperaturen bei rund 12 Grad (bedeckter Himmel) einpendeln.


Teamnews: Diese englische Woche macht richtig Spaß. Es ist keine (Doppel-)Belastung sondern ein Belohnung für eine starke Entwicklung und die überragende Vorsaison. Wir stehen vor einer besonderen Aufgabe. Premierenspiel in der Europa League-Qualifikation. Mehr Vorfreude und Motivation geht nicht! In einem Spiel wird alles entschieden, unsere Jungs werden alles geben, alles raushauen um sich selbst und Fußballösterreich bestmöglich zu verkaufen. Der TSV ist in diesem Spiel natürlich Außenseiter, doch wer uns Hartberger kennt, weiß, dass die Schopp-Truppe immer wieder für Überraschungen und Sternstunden gut ist. Eine solche ist natürlich auch das Ziel. Alle träumen vom Aufstieg in Q3 und ein Gastspiel in (vermutlich) Dänemark, beim Vorjahres-Viertelfinalisten Kopenhagen. Doch daran wird natürlich noch überhaupt kein Gedanke verschwendet. Die vollste Konzentration gilt der Gegneranalyse und Matchvorbereitung im Hinblick auf Donnerstag. Am Mittwoch-Vormittag fliegt die TSV-Delegation via Charter nach Kattowitz. Am Abend folgt die internationale Pressekonferenz (ab 18 Uhr live auf dem YouTube Channel von Piast Gliwice zu verfolgen) und das Abschlusstraining im Stadion. Am Donnerstag wird Vormittags noch eine Aktivierungseinheit absolviert, ehe am Abend der große Moment – leider vor leeren Rängen und mit strengen Hygiene- und Sicherheitsvorschriften – wartet. 90 Minuten (oder mehr) Europacup-Premiere. Markus Schopp nimmt 20 Spieler mit nach Polen. Die Verletzten/Angeschlagenen Bakary Nimaga, Stefan Rakowitz, Lukas Gabbichler und der Rekonvaleszente Michael John Lema fehlen im Aufgebot.


Gegnerinfos: GKS Piast Gliwice heißt der erste Gegner des TSV auf internationaler Bühne. Gliwice, deutsch Gleiwitz, ist eine oberschlesische kreisfreie Großstadt in der polnischen Woiwodschaft Schlesien und Kreisstadt des Powiat Gliwicki. Mit rund 185.000 Einwohnern ist sie die viertgrößte Stadt in der Woiwodschaft Schlesien. Gegründet wurde der Verein ein Jahr vor unserem TSV, 1945. Gliwice spielt in der PKO Ekstraklasa, der höchsten Spielklasse Polens. Nach drei gespielten Runden liegen die Rot-Blauen auf Platz 15 (bei 16 Mannschaften). Nach zwei Auftaktniederlagen gab’s am Sonntag ein 0:0 gegen Tabellennachbar Warta Posen. 2019 war Gliwice polnischer Meister, in der Vorsaison reichte es für den dritten Endrang. Die Mannschaft von Trainer Waldemar Fornalik (ehemaliger polnischer Teamchef) war zweitbeste Heimmannschaft, gewann 12 von 19 Heimspielen. Der beste Torschütze Jorge Felix aus Spanien (16 Tore) verließ den Verein ablösefrei und wechselte in die türkische erste Liga zu Sivasspor. Die wertvollsten Spieler der Mannschaft sind Jakub Swierczok (Mittelstürmer, Marktwert 2,4 Mio. Euro), Piotr Parzyszek (Mittelstürmer, Marktwert 1 Mio. Euro) und Linksverteidiger Mikkel Kirkeskov (Marktwert 1 Mio. Euro). In der ersten Qualifikationsrunde zur Europa League schalteten die Polen, die mit Sicherheit ein körperlich starke und robuste Truppe sind, Dinamo Minsk mit 2:0 aus.


Statistik: Das Spiel gegen den polnischen Erstligisten ist eine Premiere. Es gab bisher noch kein Aufeinandertreffen beider Teams


Übertragungen: Das Spiel wird ab 19:50 Uhr auf ORF Sport + live übertragen. Über Facebook und Twitter werden wir euch auf den vereinseigenen Kanälen ebenfalls während dem Spiel auf dem Laufenden halten. Für alle die mit einem Verkehrsmittel unterwegs sind melden sich Ö3 und Radio Steiermark mit Live-Einstiegen direkt aus Gliwice.


Translation-Manager: So kommt unsere TSV-Abordnung in Polen über die Runden… 🙂

Alltagsbegriffe Polnisch-Deutsch:
• Dzień dobry – Guten Tag
• Cześć – Hallo, Tschüss
• Tak – Ja
• Nie – Nein
• Dziękuję – Danke
• Proszę – Bitte
• Jak leci? – Wie geht’s?
• Przepraszam – Entschuldigung
• Gratulajce! – Gratulation!
• Na zdrowie! – Prost!
• Do widzenia! – Auf Wiedersehen!

Fußballbegriffe Deutsch-Polnisch:
• Sieger – zwycięzca
• Fußballer – piłkarz
• Fußballfan – kibic
• Tor – bramka (als Teil des Feldes), gol
• Abseits – spalony
• Anpfiff – pierwszy gwizdek
• Abpfiff – gwizdek końcowy
• Strafstoß – rzut karny
• Verlängerung – dogrywka
• Torschütze – strzelec


Hard Facts:

UEFA Europa League Qualifikation – 2. Runde
Donnerstag 17.09.2020 – 20:00 Uhr MESZ

GKS Piast Gliwice – TSV Prolactal Hartberg
Stadion Miejski – Gliwice

Schiedsichter:  Erik Lambrechts (BEL)
TV: LIVE auf ORF Sport +


#piahtb #hartbergwelcomeseurope #forzatsv #nevergiveup

 

 

Fotos: Gepa Pictures | TSV Hartberg | Piast Gliwice