Weiter ungeschlagen – gerechtes 0:0 gegen Lustenau!

HTBALU 112017 BeitragsbildStefan Meusburger scheiterte mit einem Kopfball an der Stange…

Das Spiel gegen die Lustenauer Austria begann denkbar schlecht mit einem Schock! Nach wenigen Minuten verletzte sich Abwehrchef Manfred Gollner bei einem Zweikampf mit Ronivaldo und kurz darauf machte er noch einen unglücklichen Schritt. Danach ging endgültig nichts mehr. Das Knie ist beleidigt, genaueres kann man erst nach einer Untersuchung sagen. Gute und rasche Genesung Manfred! Thomas Rotter kam zum Saisondebüt in der Sky Go Erste Liga und musste mit einem Kaltstart ins Abwehrzentrum, lieferte aber eine starke Leistung ab. Eine sehr intensiv geführte, flotte Partie mit relativ wenig zwingende Torchancen. Nach 14 Minuten probierte es Dario Tadic mit einem sehenswerten Schlenzer vom Sechzehner in Richtung Kreuzeck – knapp! Die Großchance nach 20 Minuten. Manfred Fischer suchte nach einem Zuspiel von rechts sofort den Abschluss. Das Leder wurde von William abgefälscht und ging hauchdünn am Tor vorbei – schade! Der TSV mit einem klaren Chancenplus, die Lustenauer wurden immer wieder über Dossou, Ashimeru und Ronivaldo gefährlich, doch zwingende Möglichkeiten blieben aus.

Auch in der zweiten Halbzeit änderte sich wenig am Spielgeschehen. In der Folge wurde wieder einmal die Plassnegger-Elf gefährlich, doch bei einem Gestocher im Strafraum war Sven Sprangler rechtzeitig zur Stelle. Bei der Topchance auf den Heimsieg waren 55 Minuten auf der Matchuhr. Eckball Dario Tadic, der Kopfball von Stefan Meusburger prallte an die Stange! Pech für unsere Blau-Weißen. Nach einer völlig unnötigen und unschönen Grätsche von Tiefenbach an Mislov sah der Lustenauer zurecht die Gelb-Rote-Karte (’66). Fischer, Kröpfl & Co. versuchten in der verbleibenden Zeit natürlich alles, um den Lucky-Punch zu schaffen, an diesem Abend rannte man einfach an und konnte die Entscheidung nicht herbeiführen. Beide Teams kreierten keine weiteren zwingenden Torchancen.

So heißt es am Ende zum zweiten Mal in dieser Saison 0:0. In Summe gesehen ein gerechtes Remis. Der TSV hatte zwar die größeren und besseren Torchancen, doch auch die Lustenauer wurden über die starken Legionäre immer wieder gefährlich und stellten die Hartberger Hintermannschaft vor Probleme. Wir bleiben somit weiter ungeschlagen! Der Vorsprung auf das Vorarlberg-Team beträgt weiterhin zehn Punkte. Man merkt natürlich auch schon die Länge der kräftezerrenden Herbstsaison. Nach Saisonhalbzeit stehen wir auf dem hervorragenden 4. Platz, zudem ist im Spitzenfeld alles eng beisammen. Starke Leistung!  


Die Interviews mit Thomas Rotter und mit unserem Cheftrainer Christian Ilzer findet Ihr hier: #HTBALU Interviews


Das Video mit den Highlights der Begegnung der Kollegen von Sky Sport Austria gibt’s hier: #HTBALU Sky-Highlights


18. Runde Sky Go Erste Liga 2017/18, 17. November 2017

TSV Prolactal Hartberg 0:0 SC Austria Lustenau

Profertil-Arena Hartberg, 1.100 Zuseher, SR Weinberger (Wien)
Tore: keine
Gelbe Karten: Sprangler, Mislov bzw. Tiefenbach, Krainz, Canadi
Gelb-Rote Karte: Tiefenbach (66./Foul, ALU)

TSV Line-up: Swete – Gölles, Meusburger, Gollner (9./Rotter), Rasswalder – Fischer (88./Sanogo), Mislov, Sprangler, Kröpfl – Gremsl (79./Heil), Tadic. Trainer Christian Ilzer 

 HTBALU 112017 1

HTBALU 112017 2

 HTBALU 112017 Beitragsbild