Wichtiges Adventsonntag-Heimspiel gegen Wacker Innsbruck!

Eine richtungsweisende Partie für die Schopp-Truppe gegen die Tiroler…


Spielinfos: 17. Runde Tipico Bundesliga, noch sechs Partien bis zum Ende des Grunddurchganges. Am Sonntag, 9. Dezember 2018 empfängt unser TSV Prolactal Hartberg zum Heimspiel-Ausklang den FC Wacker Innsbruck. Ankick in der Profertil Arena Hartberg ist bereits um 14:30 Uhr. Schiedsrichter ist der Salzburger Sebastian Gishamer. Der 30-jährige Referee wird an den Linien unterstützt von Roland Riedel und Johannes Pummerer. Vierter Offizieller ist Christopher Jäger. Unser TSV spielt in den traditionellen blauen Heimdressen. Die Gäste aus Tirol tragen die weiße Garnitur. Wettertechnisch sind Plusgrade im einstelligen Bereich angesagt. Zudem wechselt es zwischen Sonne und Bewölkung. Liebe TSV-Fans, lieber 12. Mann, wir brauchen eure Unterstützung in diesem Adventsonntag-Spiel. Lassen wir gemeinsam im Stadion dieses unvergessliche Jahr ausklingen.


Teamnews: Wer hätte vor der Saison gedacht, dass unsere Mannschaft nach 16 Runden immer noch im Kampf um das obere Play-Off mit dabei ist? Alleine diese Tatsache ist schon sensationell. Doch wir Hartberger bleiben natürlich am Boden, das Ziel ist und bleibt der Klassenerhalt. Das Innsbruck-Spiel ist aber sehr richtungsweisend und wichtig. Nach der Mega-Siegesserie folgte im letzten Heimspiel die Niederlage gegen den Meister, ehe man in der Vorwoche durch einen Kraftakt einen Punkt gegen den Tabellenzweiten LASK aus Pasching entführte. Flecker, Kainz & Co. sind gut drauf und freuen sich auf das letzte Heimspiel. Ein unvergessliches (Heimspiel-)Jahr geht dem Ende zu. 19 Spiele, 10 Siege in der Hartberger Festung. Momente für die Ewigkeit waren dabei. Ein weiterer „TSV-Moment“ soll am Sonntag folgen. Neben dem Langzeitverletzten Youba Diarra wird auch weiterhin Michael Huber fehlen, der aber bereits eifrig an seinem Comeback arbeitet. Hinter dem Einsatz unseres „Einsers“ René Swete steht ein großes Fragezeichen (nach der im Abschlusstraining vor dem LASK-Spiel zugezogenen Zerrung). Unsere Mannschaft ist motiviert, wird alle Kräfte bündeln, viel investieren, sehr konzentriert und engagiert ans Werk gehen um das unglaubliche (Heimspiel)-Jahr 2018 und dieses so wichtige Spiel positiv gestalten zu können.


Gegnerinfos: Der Tiroler Traditionsverein erreichte in der Vorsaison den Meistertitel in der Sky Go Erste Liga und schaffte gemeinsam mit unserem TSV den Aufstieg in die höchste Spielklasse. Es ist bereits das dritte Duell der beiden Aufsteiger in dieser Saison. Für Stefan Meusburger und Stefan Rakowitz ist es eine Rückkehr an die alte Wirkungsstätte. Die Daxbacher-Elf liegt mit 15 Punkten in der Liga auf Platz zehn. Am Samstag hatten die Grün-Schwarzen zuhause Riesenpech. Mit einer beherzten, starken Leistung gegen Rapid Wien rechneten alle bereits mit einer Leistungsgerechten Punkteteilung, doch die Hütteldorfer schlugen in der 92. Minute zu, ein Last-Minute-Sieg der Wiener. Eine kompakte Mannschaft mit einem richtigen „Trainer-Fuchs“. Vallci/Harrer/Dieng und Goalgetter Zlatko Dedic sind mit Sicherheit die größten Waffen der Innsbrucker. Wacker spielte in einigen Partie sehr gut mit, was fehlte waren dann oftmals die Tore, denn mit 15 Volltreffern ist man in dieser Statistik Liga-Schlusslicht. Auswärts lief es für Knett & Co. alles andere als nach Wunsch. Fünf Zähler und Rang zwölf in der Auswärtstabelle nach acht Spielen in der Fremde. Rasswalder, Ljubic & Co. sind – aufgrund der Erfahrungen aus den beiden jüngsten Duellen – aber gewarnt vor den Tirolern.


Statistik: Die Begegnung Hartberg gegen Innsbruck gab es bereits satte 14 Mal. Die Hälfte, also sieben Partien konnten die Tiroler gewinnen. In der Vorsaison, wo beide Mannschaften aufgestiegen sind, war die Bilanz ausgeglichen. Je ein Sieg für Hartberg und Innsbruck in der Steiermark. Am Tivoli Neu fielen in beiden Duellen 2017/2018 keine Tore. In der laufenden Saison 2018/2019 zog unser TSV in der Liga den Kürzeren. Ein etwas glückliches 2:1 am Tivoli für die Daxbacher-Elf. Trotz Sanogo-Traumtor zur Führung reichte es zum September-Auftakt nicht für Punkte, da unsere Mannschaft kurz vor dem Schlusspfiff einen Elfmeter vergab. Im Cup schlugen Schubert & Co. zurück. Eine ereignisreiche und packende Partie in Hartberg endete 4:3. Beide Partien waren spannend, auch diesmal ist eine enge Partie zu erwarten. Die Tagesverfassung wird entscheidend sein.


Übertragungen: Für alle die nicht im Stadion dabei sein können, wird das Spiel ab 13:30 Uhr Live auf Sky Sport Austria HD in der Konferenz sowie auf Sky Sport HD als Einzelspiel übertragen. Über Facebook und Twitter werden wir euch auf den vereinseigenen Kanälen ebenfalls während dem Spiel auf dem Laufenden halten. ORF1 zeigt um 19:20 Uhr eine ausführliche Zusammenfassung.


Tickets/Stadion:
Eintrittskarten für dieses Spiel sind über folgende Wege erhältlich:

Freitag:
9 – 18 Uhr beim Intersport in Hartberg (Hatric-Shop)
14:30 – 18:30 Uhr bei der Trafik Grabner

Samstag:
9 – 17 Uhr beim Intersport in Hartberg (Hatric-Shop)
7:30 – 15:00 Uhr bei der Trafik Grabner

Sonntag (Spieltag):
ab 12:30 Uhr bei den Außenkassen (Stadion)

Weiters können Tickets bequem Online von zu Hause aus (rund um die Uhr) gekauft und ausgedruckt werden:
–>ONLINE TICKETSHOP <–

Am Sonntag (Spieltag) sind unsere Kassen ab 12:30 Uhr geöffnet. Einlass ins Stadion ist um 13:00 Uhr.

Liebe TSV-Fans, wir freuen uns auf dieses tolle Heimspiel, das letzte im Kalenderjahr 2018. Deshalb nochmals der Aufruf an alle TSV-Fans. Kommt ins Stadion, ein schöner Ausflug mit der Familie am frühen Nachmittag in die Profertil Arena lohnt sich. Unsere Mannschaft braucht in diesem so wichtigen Heimspiel den Support jedes Einzelnen! Die Form ist nach wie vor sehr gut und der Spirit unserer Mannschaft ist großartig. Wir zählen auf großartige und zahlreiche Unterstützung wie in bislang allen Heimspielen in dieser Saison!


Facts:

– Der FC Wacker Innsbruck erzielte in allen 7 Pflichtspielen auswärts beim TSV Prolactal Hartberg mindestens einen Treffer.

– Der TSV Prolactal Hartberg holte 15 Punkte aus den Spielen gegenTeams der unteren Tabellenhälfte, nur der SK Rapid Wien (17) in dieser Saison der Tipico Bundesliga mehr.

– Der TSV Prolactal Hartberg erzielte 26 Tore, als erster Aufsteiger seit dem SV Grödig 2013/14 in den ersten 16 Spielen der Tipico Bundesliga so viele.

– Der TSV Prolactal Hartberg gewann 4 der ersten 8 Heimspiele in dieser Saison der Tipico Bundesliga, nur der FC Red Bull Salzburg (7) mehr.

– Rajko Rep bescherte mit seinen 10 Torbeteiligungen dem TSV Prolactal Hartberg 9 Punkte, nur Michael Liendl war für den RZ Pellets WAC wertvoller (14 Punkte).

#htbfcw #tipicobl #forzatsv #heimspiel #nevergiveup