Wichtiges Auswärtsspiel bei Wacker Innsbruck eröffnet Entscheidungsmonat Mai!

Das heiße „Liga-Finale“ beginnt in Innsbruck, drei weitere Endspiele im Kampf um den Klassenerhalt folgen…


Spielinfos: Runde 29 in der Tipico Bundesliga und es geht wieder verdammt eng zur Sache! Ein Blick auf die Tabelle zeigt, dass sich Rapid und Mattersburg ein wenig abgesetzt haben. Dahinter liegen vier Teams innerhalb von sechs Zählern. Altach (20), Admira (18), Hartberg (16), Innsbruck (14). Spannung pur! Diesen Samstag, den 4. Mai 2019 ist unser TSV Prolactal Hartberg zu Gast beim FC Wacker Innsbruck. Ankick am Tivoli ist um 17 Uhr.  Schiedsrichter der Begegnung ist die österreichische Nummer eins, Harald Lechner. Auf den Linien wird er unterstützt von Andreas Heidenreich und Santino Schreiner. Vierter Offizieller ist Felix Ouschan. Unser TSV spielt in den orangen Auswärtsdressen. Wacker in deren Vereinsfarben Grün-Schwarz. Die Wetterprognose ist alles andere als frühlingshaft. 0-3 Grad Celsius bei leichtem Regen zur Ankickzeit. Sogar ein paar Schneeflocken können am Wochenende vom Innsbrucker Himmel fallen. #gemeinsamzumziel


Teamnews: Die Hinrunde der Qualifikationsgruppe war für unseren TSV zum Vergessen. 5 Spiele, 5 Niederlagen mit Leistungssteigerungen gegen Ende hin. Zu Beginn der Rückrunde platzte endlich der Knoten. Der furiose Auswärtssieg in Hütteldorf gegen Rapid Wien (4:3) war nichts für schwache Nerven. Dank 100% Einstellung, Kampfgeist aber auch ständiger Offensivbemühungen gelang der Coup. Genau zum richtigen Zeitpunkt. Vor dem wichtigen Westtrip in die Tiroler Landeshauptstadt und den restlichen drei Endspielen ist das Selbstvertrauen zurück! Kainz, Cancola & Co. wissen, worauf es ankommt im Abstiegskampf. Diese Tugenden brachte man in den letzten Spielen bereits auf den Platz. Nun ist auch der Erfolg zurückgekehrt. Das Spiel gegen Wacker wird wieder ein ganz anderes. Von einem absoluten Endspiel zu sprechen wäre vermessen, auch andere Teams sind noch im Abstiegskampf und es sind danach noch 9 Punkte zu vergeben. Die Herangehensweise und Wichtigkeit ist dieselbe wie bei jeder anderen Partie. In der Trainingswoche gilt es Kräfte mobilisieren, den Gegner genau zu analysieren und sich einen Matchplan zurechtzulegen. Am Freitag geht es dann in den Westen Österreichs. Mit dabei ist natürlich auch Spielmacher Rajko Rep, der viertbeste Scorer der Liga (8 Tore und 7 Vorlagen). Seit einigen Spielen ist Rep mit vier gelben Karten gefährdet gesperrt zu sein (Sperre bei 5. Gelben), doch dank des disziplinierten Verhaltens entging er einer ungewünschten Pause. Von den Teams der Qualifikationsgruppe ist der TSV die Tormaschine (42), musste aber auch die meisten Gegentore (60) hinnehmen. Statistiken hin oder her – im Spiel gegen Innsbruck wollen Rasswalder & Co. an die Leistungen gegen Rapid anschließen und ganz klar Punkte aus dem Westen mitnehmen!


Gegnerinfos: Der Tiroler Traditionsverein liegt aktuell auf dem letzten Tabellenplatz. 10 Spiele im Jahr 2019 wurden bereits absolviert. 2 Siege und 8 Niederlagen, so die bisherige Frühjahrsbilanz der Innsbrucker. Trainer Thomas Grumser, der nach zwei Frühjahrspartien von Karl Daxbacher übernommen hat, durchlebt mit seinen Mannen ein ständiges Auf und Ab. Dank der Punkteteilung rückten die Innsbrucker wieder näher an die anderen Teams heran. Zu Beginn der Qualifikationsgruppe dann gleich der 2:0-Sieg in Hartberg. Gefolgt von vier Niederlagen am Stück. Ähnlich wie der TSV gab’s auch vergangenen Samstag die „Auferstehung“. Ein 4:1-Auswärtssieg in Altach, nachdem die Grün-Schwarzen in der Runde davor zuhause gegen die Vorarlberger 0:4 untergingen. Die Leistungen waren sehr ansprechend, auch Stürmer Zlatko Dedic (Doppelpack gegen Altach) ist in guter Form. Wacker mit den beiden Ex-Hartbergern Stefan Meusburger und Stefan Rakowitz ist eine starke Truppe. Die bisherigen Saisonduelle und die letzten Leistungen sind für unsere Mannschaft Warnung genug!


Statistik: Die Begegnung Hartberg gegen Innsbruck gab es bereits 15 Mal. 3 TSV-Siege, 5 Remis und 7 Wacker-Siege. In der Vorsaison, wo beide Mannschaften aufgestiegen sind, war die Bilanz ausgeglichen. Je ein Sieg für Hartberg und Innsbruck in der Steiermark. Am Tivoli Neu fielen in beiden Duellen 2017/2018 keine Tore. In der laufenden Saison 2018/2019 verliefen die bisherigen Duelle nicht unbedingt nach Wunsch. Ein Remis (2:2/H) und zwei Niederlagen (1:2/A, 0:2/H). Den TSV-Sieg gab es nur im Cup-Viertelfinale (4:3). Höchste Zeit für den Liga-Dreier gegen Innsbruck, der zum perfekten Zeitpunkt kommen würde.


Übertragungen: Für alle die nicht im Stadion dabei sein können, wird das Spiel ab 16:00 Uhr Live auf Sky Sport Austria HD in der Konferenz sowie auf Sky Sport HD als Einzelspiel übertragen. Über Facebook und Twitter werden wir euch auf den vereinseigenen Kanälen ebenfalls während dem Spiel auf dem Laufenden halten. ORF1 zeigt um 19:20 Uhr eine ausführliche Zusammenfassung.


Tickets/Stadion: Für alle TSV-Fans und Anhänger die nach Innsbruck anreisen, gibt es direkt am Spieltag ausreichend Tickets zu erwerben. Informationen zur Anreise mit PKW und öffentlichen Verkehrsmitteln finden Sie hier: #Tivoli-Anreise


#fcwhtb #tipicobl #forzatsv #gemeinsamzumziel #nevergiveup